Legalisationen

Dt_Siegel Bild vergrößern Deutsches Siegel (© Radium Images)

Eine „Legalisation“ ist die Echtheitsbestätigung einer ausländischen Urkunde. „Legalisieren“ bedeutet also, eine Echtheitsprüfung durchzuführen. Wenn also beispielsweise eine libanesische Heiratsurkunde von der deutschen Botschaft Beirut legalisiert wurde, so kann ein deutscher Rechtsanwender davon ausgehen, dass derjenige, der die Urkunde ausgestellt hat, auch tatsächlich dazu befugt war. 

Die Urkunde kann also als echt angesehen werden. Die Legalisation sagt zunächst nichts über den Inhalt einer Urkunde aus. Da durch die Legalisation aber ein Anschein der inhaltlichen Richtigkeit erzeugt wird, werden Urkunden vor der Legalisation, sofern möglich, auch auf offensichtliche inhaltliche Unrichtigkeiten überprüft.

Die Botschaft Beirut legalisiert neben libanesischen Urkunden stellvertretend für die (geschlossene) Botschaft Damaskus auch syrische Personenstandsurkunden. Spezifische Informationen für den für Sie relevanten Bereich finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Legalisation libanesischer Dokumente [pdf, 347.82k]

Legalisation Syrien Merkblatt deutsch [pdf, 327.24k]