Sonstige Hinweise

Einreise nach Libanon für syrische Staatsangehörige

Seit dem 5. Januar 2015 bestehen neue, strengere Vorschriften bei der Einreise von syrischen Staatsangehörigen in den Libanon. Reisenden aus Syrien wird dringend empfohlen, sich vor der Einreise über die für sie geltenden Bestimmungen zu informieren (etwa unter www.general-security.gov.lb ) und Schreiben/ Unterlagen, die den Aufenthalt im Libanon erklären, zusätzlich in arabischer Übersetzung bei sich zu führen. Auch sollten für den Grenzübertritt mehrere Stunden eingeplant werden. Die Botschaft weist gesondert darauf hin, dass unter die Bestimmungen auch Personen fallen, die sich bereits früher im Libanon aufgehalten haben. Rechtlich bindende Auskünfte können aber ausschließlich von den libanesischen Behörden erhalten werden.

Stets aktuelle Informationen zur Lage in Libanon und die Möglichkeit zur Anmeldung zur Krisenvorsorgeliste der Botschaft finden Sie unter folgenden Links: 

http://www.auswaertiges-amt.de/LibanonSicherheit.html

Online-Anmeldung auf Krisenvorsorgeliste

Hinweis für palästinensische Antragsteller aus Syrien

Libanon hat Einreisebeschränkungen für palästinensische Volkszugehörige aus Syrien eingerichtet. Deshalb wird die Botschaft, um ihnen die Einreise zu ermöglichen, die Namen von palästinensischen Volkszugehörigen, soweit sie der Botschaft als solche bekannt sind und die einen Antrag bei der Botschaft stellen wollen, den libanesischen Einreisebehörden mitteilen. Weiterhin sollten die Antragsteller die E-Mail mit sich führen, mit der der Termin bestätigt wurde. Dies soll ihnen die Einreise zur Antragstellung bei der Botschaft ermöglichen. Dieses Verfahren ist mit den libanesischen Stellen abgesprochen. Die letzte Entscheidung über die Einreise nach Libanon treffen aber die libanesischen Behörden, ohne daß die Botschaft hierauf Einfluß nehmen kann.

Bitte markieren Sie daher bei der Buchung des Termins, ob der Antragsteller palästinensischer Volkszugehöriger ist, damit die Einreise ermöglicht werden kann. Die Botschaft macht darauf aufmerksam, daß sie keine weitere Hilfestellung für die Einreise geben kann, wenn die Markierung nicht angebracht wird.

Dieses gilt ausschließlich für palästinensische Volkszugehörige.

Aktuelle Information

Hinweise für syrischen Staatsangehörigen, die auf dem Luftweg von Deutschland in den Libanon reisen

Es mehren sich die Hinweise, dass syrischen Staatsangehörigen, die auf dem Luftweg von Deutschland in den Libanon reisen, unter bestimmten Voraussetzungen bei Ankunft am einzigen internationalen Flughafen des Landes, dem Rafik Hariri International Airport in Beirut,

Antragsteller mit Wohnsitz in Jemen

Personen mit Wohnsitz im Jemen können an der Botschaft Beirut einen Visumantrag stellen. Bitte beachten Sie im Übrigen die Informationen zur Antragstellung auf unserer Homepage.

Antragsteller mit irakischen Reisepässen mit Wohnsitz in Irak oder Syrien

Reisende aus dem Irak, denen die Visumantragstellung bei der Deutschen Botschaft in Amman nachweislich nicht möglich ist, können ihren Antrag bei der Deutschen Botschaft in Beirut stellen. Weitere Informationen zu Terminen und den vorzulegenden Unterlagen erhalten Sie unter Terminvereinbarung .

Grundsätzlich gilt: Antragsteller, die einen Visumantrag bei einer Auslandsvertretung außerhalb ihres Wohnsitzstaates einreichen möchten, sind für eine reibungslose Kommunikation am Schalter und für die Übersetzung antragsbegründender Unterlagen in die jeweilige Landessprache bzw. ins Deutsche selbst verantwortlich. Kosten für Übersetzungen oder Dolmetscher sind von den Antragstellern zu tragen.

Terminvereinbarung für die Beantragung von Visa bei der Deutschen Botschaft Beirut

Antragsteller aus Libanon und aus Syrien vereinbaren Termine zur Beantragung von Visa über den folgenden Link. Die Terminvergabe über RK-Termin ist kostenlos. WICHTIG: Neue Termine werden in unregelmäßigen Abständen und nur mit einem Vorlauf von wenigen Wochen freigegeben.

Merkblätter für die Erteilung eines Visums

Die Visastelle Rabieh erteilt Visa für Personen mit Wohnsitz in Syrien.

Die vorzulegenden Unterlagen entnehmen Sie bitte den Merkblättern.