Treffen der Deutschen Entwicklungsgemeinde

Jour Fixe Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Beirut)

Am 16. Juni begrüßten Botschafter Martin Huth und Torge Matthiesen, Leiter des Referats Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit, Mitglieder der Deutschen EZ-Gemeinde am neuen Standort der Deutschen Botschaft in Dekwaneh.

Am Treffen nahmen Repräsentanten der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der KfW-Entwicklungsbank, der politischen Stiftungen, verschiedener Nichtregierungsorganisationen sowie deutsche Mitarbeiter der EU-Delegation im Libanon und der verschiedenen im Land vertretenen UN-Organisationen teil.

Der etwa alle zwei Monate stattfindende Jour Fixe dient sowohl dem Austausch von Erfahrungen in Bereichen wie humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit als auch der Diskussion über politische und wirtschaftliche Entwicklungen im Libanon. Deutschland ist einer der größten Geber im Libanon und leistet signifikante Zuwendungen an Maßnahmen der Vereinten Nationen und der Europäischen Union.